Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Konstantin wohnt in Landau und studiert dort Grundschullehramt. Die Begeisterung für das Didgeridoo wurde bei ihm 2007 in einem Weltmusikladen in Salzburg geweckt (da gab es dann auch das erste Didgeridoo für ihn, aus Bambus) So richtig Klick gemacht hat es dann 2 Jahre später mit einem Teak-Didge; bei den Pfalz-Didgern ist Konstantin seit 2014. Sein Stil ist rhythmisch-percussiv, das Meditationsbrummen überlässt er anderen. Sein Lieblingsinstrument ist eine Schwarznuss in Tonart e, gebaut von Horst. Neben dem Didgeridoo spielt er auch verschiedene Flöten.